Cybermobbing- auch bei uns ? - Implementierung von Prävention

Uli Gilles
Rhein-Sieg-Kreis

Cybermobbing als die moderne Form des Mobbing im Internetzeitalter ist weit verbreitet. Nicht immer ist der Weg zum Anwalt der erste und richtige Schritt. Es gilt vielmehr an den Strukturen in der Schulklasse anzusetzen und nicht nur die Opfer und Täterinnen und Täter, sondern auch die Zuschauer und die Mitläufer in den Blick zu nehmen. Dazu gibt es mittlerweile erprobte Konzepte und Materialien.
Auf Schulebene bedeutet Implementierung, strukturell im Schulprogramm verankerte regelmäßige Maßnahmen gegenüber anlaßbezogenen Einzelprojekten vorzuziehen.
Wie die Steuerung funktioniert und welche Konzepte wirksam sind, wird im Vortrag erläutert, dabei wird das Thema Cybermobbing selbst mit aktuellen Zahlen , Fakten und Veröffentlichungen veranschaulicht.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/2836

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.