Präventionsprogramme - mehr als die Summe seiner Teile?

Heidrun Mayer
Papilio e.V.
Prof. Dr. Herbert Scheithauer
Freie Universität Berlin

Mehr als die Summe seiner Teile? Was bedeutet das für die Implementation von Präventionsprogrammen und welche Partner müssen mit auf den Weg genommen werden? Präventionsprogramme befinden sich im Spannungsfeld zwischen Praxis, Wissenschaft sowie Politik und müssen gleichzeitig den wirtschaftlichen Gedanken mit beachten, um eine flächendeckende Implementation zu erzielen. Welche Anforderungen, Standards und Kriterien fordern die einzelnen Bereiche und welche Erfolgsfaktoren lassen sich für eine erfolgreiche Zusammenarbeit ableiten? Diese und weitere Fragen werden im Vortrag von Heidrun Mayer (Papilio e.V.) und Prof. Dr. Herbert Scheithauer (Freie Universität Berlin) thematisiert und gemeinsam mit den Teilnehmern diskutiert. Anhand von zwei wirksamkeitsevaluierten Präventionsprogrammen aus dem Elementar- und dem Sekundarbereich werden Beispiele aufgezeigt, wie eine gelingende Kooperation sowie Kommunikation mit verschiedenen Partnern aus der Praxis, Wissenschaft, Politik sowie Wirtschaft gestaltet werden kann. Papilio und fairplayer.manual sind zwei Präventionsprogramme, die seit vielen Jahren auf dem Präventionsmarkt bestehen. Basierend auf einem Multiplikatorenkonzept wird die flächendeckeckende Implementation der Programme angestrebt. Dies erfordert eine starke regionale und überregionale Vernetzung sowie tragfähige Kooperations- und Finanzierungsstrukturen.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/2777

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Gewalt Kinder Kooperation Jugendliche Präventionsprogramm Nachhaltigkeit