Gewalt in Gruppen und Hooliganismus: Erscheinungsformen, Motive und Prävention

Prof. Dr. Niels C. Habermann
SRH Hochschule Heidelberg

Vortrag von
Prof.Dr. Niels Habermann
Fakultät für Angewandte Psychologie
Studiendekan Rechtspychologie
SRH Hochschule Heidelberg
Maria-Probst-Straße 3
69123 Heidelberg
Deutschland

Telefon: +49 (0) 6221 8223-199
E-Mail: nielshabermann@hochschule-heidelberg.de
Internet: http://www.hochschule-heidelberg.de

In dem Vortrag werden zunächst die Ursprünge der Gewalt, die seit Jahrtausenden von Menschen ausgeht, dargelegt und in ihrer Entwicklung bis hin zu „modernen“ Formen der Gewalt beschrieben. Doch Gewalt ist nicht gleich Gewalt, insbesondere liegen individueller Gewalt und kollektiver Gewalt unterschiedliche Wirkmechanismen zugrunde. Gemeinsam ist jeder Form von Gewalt, dass diese ein Ziel, einen Zweck hat, ein Bedürfnis befriedigt. Eine Motivanalyse führt zum tieferen Verständnis der Ursachen und Mechanismen, die insbesondere dem Hooliganismus - als eine von den Protagonisten besonders „lustvoll“ erlebte Form der Gewalt in Gruppen - zugrunde liegt. Davon ausgehend werden wirksame Interventionsmethoden und Möglichkeiten der Prävention aufgezeigt.

verwandte Schlüsselbegriffe

Gewalt Gewaltprävention Tätertherapie Delinquenz