"Missbrauch verhindern" durch Strafanzeige

Andreas Mayer
Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes (ProPK)

Bei der Prävention des sexuellen Kindesmissbrauchs setzen die Polizei und der WEISSE RING auf die Verbindung von Opferschutz und Anzeigenerstattung.

Die Medienkampagne der Polizei "Missbrauch verhindern!" fordert bewusst dazu auf, Fälle von sexuellem Kindesmissbrauch auch anzuzeigen. Diese Forderung wird durch unterschiedliche Informationen, Hilfestellungen für den Ernstfall und durch konkrete Erläuterung der Vorgehensweise nach einer Anzeige gestützt. Der Vortrag beleuchtet die konzeptionelle Herangehensweise an dieses komplexe Präventionsthema und zeigt auf, dass eine Strafanzeige auch einen Beitrag zum Opferschutz leistet. Zentrales Element der Kampagne sind fünf Kernbotschaften - in den Feldern Wissen, Offenheit, Aufmerksamkeit, Vertrauen und Handeln - die Erwachsene z. B. auf Aussagen oder Verhaltensauffälligkeiten von betroffenen Kindern aufmerksam machen und ihnen Handlungsempfehlungen an die Hand geben sollen. Näher erklärt wird auch die grafische Gestaltung der Initiative, die auf Ergebnissen der Werbewirkungsforschung beruht. Darüber hinaus werden auch erste Erfahrungen der Polizei bei der Umsetzung der Kampagne vorgestellt.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/2750

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

ProPK Missbrauch sexuell