GewaltFrei zum Erfolg – eine Präventions-Initiative für Kinder und Eltern in der Grundschule

Dr. Kerstin Kern
Gesamt-Eltern-Beirat der Schulen von Schwäbisch Hall
Jürgen Merwald
Polizeipräsidium Aalen

Das Projekt soll die Schulen in Ihrem Bemühen um einen gewaltfreien Umgang von Eltern, Schülern und Lehrern unterstützen. Mit einem Elternabend in der ersten Klasse, Fragebogen, Elterninterviews, gemeinsamen Workshops und weiteren Aktionen in den folgenden Klassenstufen sollen sich Kinder und Eltern mit den Themen Gewalt und Medienkonsum auseinandersetzen.
In dem Projekt wird großer Wert auf eine Beteiligung aller Eltern, vor allem auch der Migranteneltern, gelegt. Zusammen mit Schulen und Elternvertretern wollen die Projektmitglieder - teilweise selbst mit Migrationshintergrund - sonst eher unbeteiligte Eltern zur Teilnahme animieren. Die Eltern werden bereits kurz nach der Einschulung der Erstklässler darauf aufmerksam gemacht, dass die Kinder beim Umgang mit den Medien ihrer Begleitung bedürfen. In der zweiten Klasse sollen die Kinder und Eltern gemeinsam einen Fragebogen zu den Themen Medien und Gewalt bearbeiten, der in der Schule weiter besprochen werden kann. Ein Elternabend zum praktischen Umgang mit Computer und Internet soll optional angeboten werden. Gemeinsame Workshops in der dritten Klasse und weitere Formen der Beschäftigung mit den Themen sollen die Kinder möglichst frühzeitig und ohne strikte Verbote zu einem selbstverantwortlichen Umgang mit den Medien und einem gewaltfreien Verhalten hinführen.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/2667

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Gewalt Eltern Medien Prävention Grundschule