Romeo added Julia

Julia hat gerade ihr Abi gemacht und ist zum Studium nach Berlin gezogen. Alle neuen, spannenden Eindrücke teilt sie mit ihren Freunden im Netz. Da trifft sie Romeo, ein neues Mitglied der Community. Über ihre schicksalhaften Namen kommen sie ins Gespräch. Es entsteht eine Freundschaft, aus der später vermeintliche Liebe wird. Doch Romeo ist nicht, wer er scheint. Aber wer erfährt das schon? Jeder macht sich doch beliebter und erfolgreicher. Julia merkt von alledem nichts. Nach einer gemeinsamen Mobbingattacke ist klar, wir gehören zusammen. Julia versendet private Fotos, schmeißt die Uni, bricht mit den Eltern und verliert sich im Sog des Internets. Alles scheint perfekt, bis Romeo vor ihrer Tür steht… Doch statt des erwarteten Kusses: Realität und ein Verbrechen. Am nächsten Tag erstellt Romeo, der jetzt Otto heißt, ein neues Profil im Netz. Julia ist seitdem verschwunden.

In Zeiten, in denen SchülerInnen in diversen Netzwerken ihren Lebens-mittelpunkt sehen und überhaupt nicht die Reichweite ihrer Informations-weitergabe überschauen können, bietet das Theaterstück „Romeo added Julia“ einen spannenden Diskussionseinstieg. Präventionsarbeit am Puls der Zeit durch intelligentes Theater und individuelle Nachbereitung auf Augenhöhe.

www.DominiqueBerg.de