Kurzfilmserie zum Thema "Sichere Netzwelten"

Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen

Mehrere 2-3 minütige Filmspots der LPR-Arbeitsgruppe "Prävention von Internet- und Computerkriminalität". Dabei handelt es sich um bisher 19 Spots von jeweils ca. 2 bis 3 minütiger Länge, die unter dem Obertitel "Sichere Netzwelten" zusammengefasst sind. Grundidee ist ein Baukastensystem im Rahmen dessen eigenständige Geschichten im problembehafteten Umgang mit dem Internet erzählt werden können.
Bisher erstellte Szenarien:
- "Alltagsfalle Passwort" (sämtliche Daten von PC sind verloren; Facebook- und andere -Accounts sind gehackt)
- Smartphone-Fallen für Jugendliche (z.B. Trojaner, die als harmlose Spiele-App getarnt sind, spionieren Handy-Daten aus)
- Angriff auf 'sichere' Netzwerke gegenüber Geschäftsleuten (Trojaner gelangt über USB-Maus ins sichere Netzwerk)
- E-Mail-Sicherheit (mittels gefälschter E-Mail wird betrogen und die Buchung einer Reise vorgetäuscht)
- Hotspot (Datenausspähung und Erpressung durch angeblich seriösen Hotspot)
- Mobiles Internet
- Account-Takeover
- Datenklau (Ausspähen von Daten)
- Online-Banking
- Daten sicher löschen
- Online Apotheke
- Internetbekanntschaften
- Videos Online
sowie ein eigenständiger Themenblock Cybermobbing mit 4 Filmen.

Diese Beiträge werden von einem Film-Team zusammen mit dem Institut für Internet-Sicherheit der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen im Auftrag des LPR erstellt.
Die Kurzfilmserie wird ständig fortgesc

verwandte Schlüsselbegriffe

Internet Medienkompetenz Cybercrime