Mit Grips gegen Gewalt - eine Projektinitiative zur territorialen Vernetzung

Andreas Riedel
Polizeidirektion Westsachsen
Sven Streubel
Polizeidirektion Westsachsen
Seit September 2004 wurde gemeinsam mit der Leipziger Volkszeitung und regionalen Wirtschaftsunternehmen die Projektinitiative "Mit Grips gegen Gewalt" ins Leben gerufen. Das Projekt ist in sieben Einzelprojekte untergliedert. Für alle Projekte wurden externe Partner gewonnen, die mit der Polizei die Projekte entwickeln und durchführen. Zielgruppe sind Schüler der Klassenstufen 5-12 der Mittelschulen, Gymnasien und Förderschulen sowie Lehrer.

Vorstellung der Projekte der Initiative:

Projekt 1 "Wir wollen ein Team werden" - dient der Förderung emotionaler und sozialer Kompetenzen von Grundschülern.

Projekt 2 "Ich bin klein -aber nicht wehrlos" - ist in Fortsetzung des Projektes 1 ein Sicherheitstraining mit Praxisbezug unter Einbeziehung der Eltern.

Projekt 3 "Medienpädagogische Gewaltprävention" - dient der Sensibilisierung gegenüber Gewalt und der Auseinandersetzung mit dem Rechtsextremismus.

Projekt 4 "Planspiel Gerichtsverhandlung" - Schwerpunkte sind die Vermittlung von Rechtsbewusstsein und Rechtskenntnissen sowie Demokratieerziehung.

Projekt 5 "Antigewalt-Training - Handeln statt weg sehen" - ist ein Kurs mit theoretischen und praktischen Themenkomplexen, welche Handlungskompetenz und Mut zum Einschreiten stärken soll.

Projekt 6 "Selbstbehauptungskurs für Mädchen" - praxisbezogenes Training zur Gefahrenerkennung und -vermeidung sowie zur angemessenen Gegenwehr.

Projekt 7 "Lehrerfortbildung Rechtsextremismus" - in vier Modulen werden Lehrer für die Thematik sensibilisiert sowie notwendiges Grundwissen und Strategien im Umgang mit Erscheinungsformen des Rechtsextremismus an der Schule vermittelt.

verwandte Schlüsselbegriffe

Wirtschaft Gewalt Polizei Projekte Recht Schule Gewaltprävention Sicherheit Gefahren Ziel Handlung Eltern Partner Medien Gericht Mädchen Training Gesamtgesellschaftliche Verantwortung Vernetzung