Jugendliche mit Migrationshintergrund - eine Herausforderung für die Kriminalprävention?

Christian Lüders
Deutsches Jugendinstitut e. V.
Die jüngeren politischen Debatten um den Umgang mit straffällig gewordenen Jugendlichen mit Migrationshintergrund haben deutlich gemacht, dass auch die kriminalpräventive Fachdiskussion noch ein ganzes Stück von einem differenzierten Verständnis der unterschiedlichen Lebens- und Problemlagen dieser Jugendlichen entfernt ist. Vor diesem Hintergrund unternimmt der Vortrag auf der Basis der Forschung den Versuch einer Annäherung an die sehr heterogenen biografischen und sozialen Bedingungen, unter den Jugendliche mit Migrationshintergrund heute aufwachsen. Im Vordergrund steht dabei das Bemühen, eine Ethnisierung der Konflikte zu vermeiden, weil diese eher von zentralen Herausforderungen ablenkt. In einem letzten Schritt sollen schließlich absehbare Konsequenzen für die kriminalpräventive Praxis und Fachdiskussion zur Debatte gestellt werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Jugend Kriminalprävention Migration Ethnisierung Konflikte Forschung Jugendliche Migrationshintergrund