Rechts verweigern - eine Ausstellungskampagne für Jugendliche

Walter Sieveke
Polizeikommissariat Vechta

Eine Ausstellungskampagne für engagierte Jugendliche im Landkreis Vechta, die das "Rechtssystem" nicht mit "rechtsextrem" verwechseln,
In dem vom Landesjugendring Niedersachsen geförderten Kooperationsprojekt des Polizeikommissariates Vechta, dem Verein ContRa e.V., fünf teilnehmenden Schulen und einer Studiengruppe der Polizeiakademie Niedersachsen wurde eine Ausstellung zur Thematik "Rechts" gefertigt.
Durch die Beschäftigung mit dem Thema auf verschiedenen Ebenen (Rechtsextremismus im Internet, Musik und Argumentation im Rechtsextremismus, rechtsextreme Strukturen in Niedersachsen, Polizei und Rechtsextremismus) und der Produktion einen Kurzfilms sind die Projektteilnehmer für die vom Rechtsextremismus ausgehenden Gefahren sensibilisiert worden. Dabei haben sie sich kreativ mit der Thematik auseinandergesetzt und Exponate, Plakate, Bilder usw. erstellt. Parallel dazu haben sich Studenten der Polizeiakademie Niedersachsen im Rahmen einer Projektstudie speziell mit der Thematik - Polizei und Rechtsextremismus - beschäftigt und Präsentationen erarbeitet.
Das Projekt wurde durch eine öffentliche Vortragsreihe und thematisch durch die Polizei und dem Verein ContRa e.V. begleitet bzw. betreut; teilweise stand auch ein Medienpädagoge zur Seite.
Erarbeitungsphase 8 Wochen;
Ausstellung im Polizeidienstgebäude; anschließend als Wanderausstellung im Kreis.

verwandte Schlüsselbegriffe

Jugendliche Zivilcourage Rechtsextremismus Ausstellung