Gegen sexualisierte Gewalt im Sport!

Elena Lamby
Deutsche Sportjugend

Emotionalität und Körperlichkeit bei Bewegung, Spiel und Sport sind für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen sehr wichtig und fördern den sozialen Zusammenhalt. Die im Sport entstehende Nähe und Bindung kann jedoch auch missbraucht werden und birgt dann die Gefahr sexualisierter Übergriffe.
Der organisierte Sport hat eine lange Tradition in der Förderung von Persönlichkeitsentwicklung und in der Stärkung von Selbstbehauptungskompetenzen junger Menschen. Dazu gehört auch das aktive Eintreten gegen Gewalt an Kindern und Jugendlichen, sei sie physischer, psychischer oder sexualisierter Art.
Ziel der Aktivitäten im Themenfeld „Prävention von sexualisierter Gewalt im Sport“ ist es, eine Kultur der Aufmerksamkeit und des Handelns Verantwortlicher zu schaffen, um Kinder und Jugendliche – mit und ohne Behinderung – im Sport vor sexualisierter Gewalt zu schützen. Die dsj hat, federführend für den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB), u.a. Arbeitsmaterialien zur Prävention von sexualisierter Gewalt entwickelt, die die Sportvereine dabei unterstützen ein eigenes Präventionskonzept zu erstellen und so den Schutz für Kinder und Jugendliche zu erhöhen.
Im Projektspot „Gegen sexualisierte Gewalt im Sport!“ werden die Bausteine des Leitfadens zur Prävention von sexualisierter Gewalt im Sportverein vorgestellt.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/2292

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Sport sexualisierte Gewalt Prävention Kinderschutz