Demokratietraining - gegen Rechtsextremismus im Sport

Carina Weber
Deutsche Sportjugend im Deutschen Olympischen Sportbund e.V. (dsj)

Rechtsextremistische Einstellungen sind in allen gesellschaftlichen Bereichen anzutreffen und auch der Sport bleibt daher nicht davon verschont. Sportvereine bieten eine gute Gelegenheitsstruktur für Rechtsextreme, ihr menschenverachtendes Gedankengut unter die Leute zu bringen. Dieser Herausforderung stellen sich die Sportorganisationen bereits seit einigen Jahren. Durch das BMI-Förderprogramm „Zusammenhalt durch Teilhabe“ ist es möglich geworden, "Demokratietrainer/-innen für Konfliktmanagement im Sport" (DKS) auszubilden, die die Arbeit der Sportvereine vor Ort unterstützen und beispielsweise in Informationsveranstaltungen sensibilisieren oder bei konkreten Fällen beraten können. In diesem Projektspot wollen wir auf die Ausbildung der Demokratietrainer/-innen eingehen und weitere Aktivitäten gegen Rechtsextremismus im Bereich des organisierten Sports vorstellen.

verwandte Schlüsselbegriffe

Sport Rechtsextremismus Demokratietraining