Die Verantwortung der Großen für das Verhalten der Kleinen

Gabriela Kreter
Karlschule Hamm

Im Vortrag geht es um den Umgang mit dem Nachwuchs, der Eltern und pädagogische Profis an ihre Grenzen bringen kann, und um Kinder und Jugendliche, die durch ihr Verhalten andere Kinder und Jugendliche zu Leidtragenden machen. Wenn Kinder und Jugendliche sich so verhalten, gibt es Erwachsene in ihrem Leben, die ihren Job nicht machen. Kinder wollen Regeln, an denen sie sich orientieren können. Um Regelakzeptanz zu erzielen, müssen Konsequenzen erfahrbar gemacht werden. Vielen Eltern sind bewährte Grundsätze der Erziehung nicht mehr bewusst, und auch professionelle Pädagogen unterliegen Erziehungsirrtümern.

Gabriela Kreter, Schulleiterin der Karlschule in Hamm und Mitglied des Landespräventionsrates in NRW, weiß, wovon sie spricht. Sie kann nicht nur die Probleme benennen, sondern auch Lösungsansätze aufzeigen.

verwandte Schlüsselbegriffe

Erziehung Eltern