Infostand

klicksafe

Die EU-Initiative klicksafe vermittelt Internetnutzern die kompetente und kritische Nutzung von Internet und Neuen Medien und schafft ein Bewusstsein für Chancen und Risiken dieser Angebote. Konkret entwickelt klicksafe hierfür Konzepte und inhaltliche Materialien u.a. für PädagogInnen, LehrerInnen und Eltern sowie für Kinder und Jugendliche. Weiterhin gehören dazu Multiplikatoren-Fortbildungen für Schule und Elternarbeit, Unterrichtsmaterialien zu spezifischen Fragestellungen (z.B. Cyber-Mobbing) und die klicksafe-Website (www.klicksafe.de), die über verschiedene Themen und aktuelle Entwicklungen rund um das Thema Internet informiert. In einer öffentlichen Kampagne, wie dem jährlichen Safer Internet Day, soll bei der Bevölkerung ein Bewusstsein über die Relevanz der Vermittlung von Internetkompetenz geschaffen werden.
klicksafe wird gemeinsam von der Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland-Pfalz (Koordination) und der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) umgesetzt. klicksafe ist Teil des Verbundes der deutschen Partner im Safer Internet Programme der Europäischen Union, Saferinternet DE (www.saferinternet.de). Diesem gehören neben klicksafe die Internet-Hotlines internet-beschwerdestelle.de (durchgeführt von eco und FSM) und jugendschutz.net sowie das Kinder- und Jugendtelefon von Nummer gegen Kummer (Helpline) an.

verwandte Schlüsselbegriffe

Internet EU-Projekt Medienkompetenz Internetsicherheit