Netzwerk Rhein-Neckar - Chancen genutzt und auf Dauer angelegt

Bernd Fuchs
Polizeidirektion Heidelberg
Reiner Greulich
Sicheres Heidelberg e.V.

Die Polizeidirektion Heidelberg setzt konsequent auf eine vernetzte Präventionsarbeit als zweite Säule ihrer Sicherheitsarchitektur. Neben der Bewertung des Kriminalitätsgeschehens und der polizeilichen Reaktion hierauf ist es notwendig, Kriminalitätsursachen zu analysieren u. in einem regionalen Netz alle Kräfte zu bündeln, um grundlegend und nachhaltig die Sicherheit zu verbessern und diesen Standard zu halten. Das Kriminologische Institut der Universität Heidelberg steht uns hierbei als langjähriger Partner zur Seite. So finden seit 1997 in der Region Bürgerbefragungen zur Sicherheitslage statt, die wertvolle Informationen darüber liefern, um den Sorgen und Ängsten der Menschen gerecht zu werden. Die Befragungsergebnisse, darunter auch fünf Wiederholungsbefragungen, belegen empirisch abgesichert, dass sich das Sicherheitsempfinden in der Region erheblich verbessert hat. Dies ist in erster Linie darauf zurück zu führen, dass die Bevölkerung die vereinten Anstrengungen der Partner wahrnimmt und honoriert. Das Rückgrat des Netzwerkes bilden die beiden gemeinnützigen Vereine Prävention Rhein-Neckar und Sicheres Heidelberg, in der alle Kommunen, wichtige Institutionen, Unternehmen, Wissenschaftler und engagierte Bürger vereint sind. Alle Initiativen sind auf Dauer angelegt und werden wissenschaftlich begleitet.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/2035

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Bürgerbefragung Netzwerk Heidelberg