Räumliche Kriminalprävention – Jugend im öffentlichen Raum

Christian Weicht
Kreispolizeibehörde Lippe

Crime Prevention Through Environmental Design (CPTED) ist ein multidisziplinärer Ansatz, um mittels Raumgestaltung kriminelles Verhalten abzuschrecken. Dazu werden Strategien angewandt, mit denen Entscheidungen eines Täters beeinflusst werden, die kriminellen Handlungen vorausgehen. Insbesondere handelt es sich dabei um situative, integrative, soziale und administrative Bedingungen.
CPTED- Strategien sind auch besonders geeignet, Kriminalität zu reduzieren, die von Jugendtreffs und Spielplätze im öffentlichen Raum aus gehen kann. Grundlegend können in der Anwendung dieser Strategie Indikatoren für Kriminalitätsfördernde Raumstrukturen ermittelt und beseitigt werden. Im Zusammenhang mit Spielplätzen und Jugendtreffs im öffentlichen Raum sind dies insbesondere: Konkurrierenden Raumnutzungsinteressen, Tatgelegenheitsstrukturen, Angstortefaktoren, mangelnde soziale Sicherheit und fehlendes Interesse Jugendlicher am öffentlichen Raum. Bereits während der Planungsphase aber auch im Betrieb können diese Indikatoren mit entsprechenden Maßnahmen positiv beeinflusst werden.
Anhand von europäischen Beispielen wird im Vortrag aufgezeigt, wie durch angepasste Raumgestaltung, Beteiligungsverfahren und Engagementförderung Kriminalitätsaspekte im Bereich von öffentlichen Jugendtreffs und Spielplätzen berücksichtigt werden können.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/1973

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Jugend öffentlicher Raum