HEROES - gegen Unterdrückung im Namen der Ehre

Steve Malki
BRÜCKE e.V. Augsburg
Erwin Schletterer
BRÜCKE e.V. Augsburg

Das Projekt HEROES wurde in Berlin entwickelt und wird seit Ende 2011 auch an zwei Standorten (Augsburg, München) in Bayern durchgeführt.
Jugendliche und junge Männer aus Ehrenkulturen setzen sich im Rahmen von Gruppenarbeit freiwillig mit den Themen Gleichberechtigung, Ehre und Menschenrechte auseinander. Sie werden dabei von zwei Gruppenleitern, mit Migrationshintergrund, angeleitet. Nach Abschluss der Trainingsphase erhalten sie ein Zertifikat, sie sind nun HEROES.
Im zweiten Schritt des Projekts, nach etwa einem Jahr, gehen die Jugendlichen in Schulen und Jugendfreizeiteinrichtungen und bieten dort Workshops an. Die Workshops, bei denen Rollenspiele die zentrale Methode sind, werden von jeweils zwei Jungen durchgeführt, einer der Gruppenleiter ist lediglich zur Unterstützung dabei. Die jungen HEROES sind die Experten, die die Sprache der Workshopteilnehmer sprechen: Sie kennen die Kulturen, Konflikte und Zwänge - denn es sind auch ihre eigenen.
HEROES wird vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen gefördert.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/1965

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Migration Gewalt Ehre