Eltern.aktiv Proaktiver Zugang zu Eltern Rauschmittel konsumierender Kinder

Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL)

Das Hauptziel des Projektes Eltern.aktiv war es, mehr Eltern, deren Kinder zwischen 12 - 18 Jahren Suchtmittel konsumieren, zu erreichen und ihnen aktiv angemessene, gestufte Unterstützung anzubieten. Gleichzeitig sollten missbräuchlich oder schädlich konsumierende Jugendliche über ihre Eltern motiviert werden, ihr eigenes Konsumverhalten zu reflektieren und wo erforderlich zu verändern. Entwickelt wurde ein systematisches Hilfeangebot im Sinne einer frühen Intervention.

Eltern.aktiv war ein Doppelprojekt. An dem von der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen (DHS) und der LWL- Koordinationsstelle Sucht gemeinsam koordinierten Bundesprojekt nahmen 8 Suchtberatungsstellen aus dem gesamten Bundesgebiet teil. An dem parallelen LWL-Projekt beteiligten sich unter der gleichen Zielsetzung 4 westfälische Jugendämter. Diese Konstruktion ermöglichte es, sowohl die Verbesserung des Zugangs zu betroffenen Eltern über die Suchthilfe, als auch über den Jugendschutz zu erproben.

Zur Erreichung der Ziele wurden effiziente Kooperationen zwischen den beteiligten Einrichtungen und potentiellen Vermittlerinstitutionen, wie z.B. der Erziehungsberatung, Krankenhäusern, Jugendärzten u.a. aufgebaut oder gestärkt. Entwickelt wurde ein Infoflyer für Eltern, ein Leitfaden zum Aufbau von Kooperationen und der Durchführung eines standardisierten Erstgespräches mit Eltern und ein Elternkoffer.

verwandte Schlüsselbegriffe

Eltern