Theater und Prävention

ReplayTheater präsentiert:
Karlstraße - Alles was zahlt!

Wie kann Theater im Präventionsbereich zur Konflikt- und Problemlösung eingesetzt werden? Wie können Lösungen gemeinsam erarbeiten werden?
Und vor allem: Wie kann dabei eine nachhaltige Wirkung erzielt werden?

Der Münchner Verein ReplayTheater e.V. bietet mit seiner besonderen theatralen Methode den Zuschauern spielerisch Zugang zu besonderen Problemstellungen und schwierigen Konflikten. Die Methodik basiert auf der Tradition des ForumTheaters von Augusto Boal und wurde inspiriert vom Theater-In-Education in Großbritannien und Tiebreak in Baden Württemberg.

Das gesamte Publikum wird bei allen Stücken des ReplayTheaters in das Stück integriert und zur Interaktion angeregt. Auf diese Weise werden mit viel Spielspaß gemeinsam Lösungsansätze für aktuelle Konfliktsituationen gefunden, Zivilcourage gestärkt sowie Wahrnehmung und Sozialkompetenz geschult.

Im Rahmen des Präventionstages zeigt das ReplayTheater das Stück:

Karlstraße - Alles was zahlt

Am: 16.04.2012
Um: 11.00 bis 12.30 Uhr
Im: Saal 14c

Das Stück wurde in Zusammenarbeit mit CASHLESS-MÜNCHEN (ein Projekt zur Jugendschuldenprävention) erarbeitet.
Weitere Informationen über die Arbeit des ReplayTheaters erhalten Sie auf unserer Website oder direkt an unserem Informationsstand (H130).

verwandte Schlüsselbegriffe

Schule Prävention Nachhaltigkeit Schulden ReplayTheater