Landeskriminalamt Baden-Württemberg

BUS WIRD ZUR THEATERBÜHNE

Eine Kooperation zwischen der Zentralstelle Prävention beim LKA und der KEV-BW (Koordinierungs- und Entwicklungsstelle Verkehrsprävention Baden-Württemberg).

Ein mit der "Aktion-tu-was - Initiative zu mehr Zivilcourage" beklebter Linienbus, wie ihn Schüler/-innen täglich benutzen:
Bekannte Situationen - in einem Bus oder in einer U-Bahn kommt es zum Konflikt. Es wird laut. Betretene Gesichter wo man hinschaut und die Lage spitzt sich zu.

* Wann muss ich eingreifen?
* Was kann ich tun?
* Wie vermeide ich, dass ich mich selbst in Gefahr bringe?
* Wie gebe ich richtig einen Notruf ab?

Gespielt werden kritische Situationen, die jeder Zeit in öffentlichen Verkehrsmitteln entstehen können. Die Schüler sind eingeladen, aktiv in die Szenen einzugreifen und durch ihr Handeln eine neue Wendung herbei zu führen. So kann couragiertes Verhalten ausprobiert, erlernt und auf seine Wirksamkeit getestet werden.

Theater Q-rage, Ludwigsburg

AUFFÜHRUNGSZEITEN:
Montag, 16. April 2012 - 14:00 / 15:30 / 17:00 Uhr
Dienstag, 17. April 2012 - 09:30 / 10:30 / 13:00 Uhr
Dauer: jeweils ca. 30 Minuten

AUFFÜHRUNGSORT: Vor dem Haupteingang des ICM, "Linienbus zur Aktion-tu-was"

Neben dem Bus präsentiert die KEV-BW Mitmach-Angebote zu Themen "rund um den MIT-Fahrer" und Infos zum Projekt Schüler-FAIR-kehr.

verwandte Schlüsselbegriffe

Theater Zivilcourage Verkehrsprävention Aktion-tu-was