Wanderausstellung "Internet – Ort der unbegrenzten Möglichkeiten!?"

Die von der Kreispolizeibehörde Paderborn und dem „Verein zur Förderung der kommunalen Kriminalprävention in Paderborn e.V.“ konzipierte Wander-Ausstellung „Internet – Ort der unbegrenzten Möglichkeiten!?“ richtet sich an den privaten IT-Nutzer. Es werden insbesondere die Deliktfelder der Computer- und Internetkriminalität angesprochen, die in der örtlichen Kriminalstatistik ein wachsendes Problemfeld darstellen. Neben der technischen Absicherung stehen verhaltenspräventive Informationen im Vordergrund.

Als Medium dienen 12 Stellwände DIN A0 und ein Videoabspielgerät mit verschiedenen Kurzvideos.
Weiterer Bestandteil der Ausstellung sind 7 Gemälde des „Offenen Ateliers der Kulturwerkstatt Paderborn“. Sie dienen als Blickfang und stellen verschiedene Begrifflichkeiten aus der IT-Welt dar (z.B. Netzwerk, Windows, Hacker).

Bei der Konzeption der Ausstellung wurde Wert darauf gelegt, die örtlichen Netzwerkpartner (Heinz-Nixdorf-Museumsforum, Computerbibliothek, Verbraucherzentrale, Weisser Ring) zu involvieren, um nicht nur polizeiliches Know-How zu vermitteln.

Bereits im Jahre 2010 konnte die Polizei Paderborn mit einer ähnlich konzipierten Ausstellung mit dem Thema „Kriminalität zum Nachteil von Senioren“ überaus positive Erfahrungen sammeln. Die neue (Folge-) Ausstellung wird im ersten Quartal 2012 eröffnet und wandert dann durch alle Städte und Gemeinden im Kreis

verwandte Schlüsselbegriffe

Internet Computerkriminalität Internetkriminalität Ausstellung