Faustlos für die Sekundarstufe

FAUSTLOS ist ein Curriculum zur Gewaltprävention und zur Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen von Kindern und Jugendlichen. Das Programm setzt mit einem systemisch-interaktionellen Konzept präventiv auf der Ebene ganzer Schulklassen bzw. Kindergartengruppen an, die über mehrere Jahre begleitet werden. Dadurch werden Stigmatisierungen vermieden, die Kinder können in der direkten Interaktion ein breites Spektrum sozialer und emotionaler Kompetenzen einüben, und es können „routinemäßig“ sehr viele Kinder profitieren. Dies gilt vor allem auch für Kinder aus belasteten Familien, die ansonsten nur schwer erreichbar sind. Das Programm baut auf detailliert ausgearbeiteten Unterrichtsmaterialien auf (vgl. Cierpka, 2001) und kann nach einer eintägigen Fortbildungsveranstaltung direkt und unproblematisch in den Regelunterricht und die Strukturen vor Ort eingebunden werden. Neu ist die Version für die Sekundarstufe, die 2011 erschienen ist. Sie umfasst 31 Lektionen, die von Klasse 7 an über drei Jahre unterrichtet werden können. Wichtiger Bestandteil der Unterrichtsmaterialien sind insgesamt 11 Videosequenzen. In ihnen werden typische Konfliktsituationen als Spielhandlungen dargestellt. Sie bilden den Kern dieser Lektionen, schaffen Identifikationsmöglichkeiten und ermöglichen eine realitätsnahe und zielgerichtete Bearbeitung der Inhalte. Gezeigt werden einige Beispiele.