Infostand

Der kommunale Präventionsrat unter Vorsitz des Bürgermeisters stellt Konzepte zur Verhinderung von Kriminalität in Rödermark und koordiniert Programme zur Prävention mit den im Präventionsrat vertretenen Organisationen, Vereinen und kundigem Bürgern. Wir informieren über folgende Projekte anhand von Displays und Broschüren.

1. Bürgernahe Präventionsarbeit mit dem Frühwarnsystem "Ringmaster" in Rödermark.

2. Präventionsarbeit von Anfang an: Eltern Neugeborener, Krabbelgruppen, Kindergarten und Schule, Willkommenspaket für Neugeborene.

3. "Bürgerumfrage zum Sicherheitsempfinden in Rödermark" in Zusammenarbeit mit dem Verein Bürger für Sicherheit in Rödermark e.V..

4. Beamte der Polizei Dietzenbach, als Mitglied des Präventionsrat stellen das Gewaltpräventionsprojekt "Taijiquan" vor. In Kooperation mit der Universität Gießen und einer örtlichen Schule wird die Evaluation für ein Jahr mit einer
8. Klasse durchgeführt.

5. Bürgerengagement für Sicherheit in Rödermark als Ehrenamt.