Infostand

Landeshauptstadt Saarbrücken und Centre de prévention des toxicomanies, Luxemburg

Die Landeshauptstadt Saarbrücken und das luxemburgische Centre de prévention des toxicomanies stellen das Konzept Party-MAGNet vor, das im Vierländereck zwischen Belgien, Luxemburg, Lothringen, dem Saarland und der Eifel 2009-2012 mit Aktivitäten zur Gesundheitsförderung und Risikominimierung in der Party- und Eventszene realisiert wird. Wir präsentieren die Projektlogik, die Umsetzungsstrategie und die von uns entwickelten Materialien für Besucher/innen von Festivals und Clubs (Postkarten zu psychoaktiven Substanzen, zum Lärmschutz, zur Aidsprävention, zur Prävention ungewollter Schwangerschaft, Broschüre zur Vielfalt von Sexualität, Plakate und Flyer zur Gesetzgebung in den 4 Ländern der Grossregion). Weitere Themen: bilinguale Schulungen von Peers, Infostände vor Ort, Befragungen auf Festivals in der Grossregion (Themen Sprachenkompetenz, Mobilität, Substanzgebrauch), Empfehlungen zum Transfer des Ansatzes in den Alltag von Festivals und Clubs einschließlich Qualitätslabel für Gesundheitsförderung und Risikominimierung in diesem Setting. Standbesetzung und Materialien sind deutsch-, französisch- und englischsprachig.
MAGNet wird durch den Europäischen Fond für regionale Entwicklung (EFRE) im Rahmen von Interreg IV a gefördert. Die EU investiert in Ihre Zukunft.