Wie organisiert man erfolgreich kommunale Präventionsarbeit?

Gerd Koop
Präventionsrat Oldenburg

Mit dem Leitbild „Eine ganze Stadt macht Prävention“ werden in Oldenburg konsequent bürgerschaftliches Engagement mit Fachwissen und hauptamtlicher Professionalität verbunden. Die bewusste Übernahme einer Vermittlerrolle, da es (auch) um die Überwindung von Fachgrenzen und unterschiedliche (Selbst-)Verständnisse geht, sowie die kompetente Gestaltung des Netzwerkes sind hierbei Herausforderung und Anspruch zugleich. Die kommunale Präventionsarbeit zeigt, dass bürgerschaftliches Engagement eine abgesicherte Infrastruktur braucht, weswegen die enge Verbindung mit der Stadt Oldenburg und ihre Unterstützung ein wesentlicher Bestandteil der funktionierenden Arbeit ist. Gleichermaßen von Bedeutung ist die starke Unterstützung von unternehmerischer Seite mit Know-How und Ressourcen.
Prävention ist ein „Spar – Thema“: Synergien vermeiden Kosten, bürgerschaftliches Engagement ermöglicht zielgenauen Ressourceneinsatz und Vorbeugung ist erwiesenermaßen günstiger als Nachsorge.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/1679

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Bürgerschaftliches Engagement Prävention