Partnergewalt gegen ältere Frauen - Befunde und Perspektiven für Prävention und Intervention

Barbara Nägele
Zoom - Gesellschaft für prospektive Entwicklungen e.V.

Es werden die deutschen Ergebnisse des EU-geförderten IPVoW-Forschungsprojektes (Intimate Partner Violence against older Women) vorgestellt. Universitäten und Forschungsinstitute aus sechs Ländern (A, D, UK, HU, Pl, Pt) führten Untersuchungen zum Thema Partnergewalt gegen ältere Frauen durch (1/2009 bis 12/2010). Die Ergebnisse der deutschen Studie werden präsentiert. In der Studie geht es um die Frage, wie viele ältere Frauen von Partnergewalt betroffen sind, was die Fälle charakterisiert, welche Art von Unterstützung ältere betroffene Frauen suchen und erhalten und welche Hilfe sie brauchen. In der Studie kamen verschiedene Methoden und Perspektiven zum Einsatz: Es wurden bestehende Daten ausgewertet, eine schriftliche Befragung von 427 Einrichtungen erfolgte, 45 Interviews mit Fachkräften mit Fallkenntnis und 11 Interviews mit betroffenen älteren Frauen wurden geführt. Die Studie zeigt, dass altersbedingte psychische Störungen, Pflege- und Unterstützungsbedarf der Beteiligten sowie kritische Lebensereignisse wie Verrentung zur Veränderung / Eskalation bzw. zur Neuentstehung von Gewalt in Partnerschaften älterer Frauen führen können. Die Studie zeigt Möglichkeiten der Prävention und der Optimierung des Hilfesystems.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/1653

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

häusliche Gewalt Forschung Beziehungsgewalt