Bundespolizei

Die Bundespolizei präsentiert:

„Grenzüberschreitende Kriminalität im Transportgewerbe“

Die Bundespolizei stellt in enger Zusammenarbeit mit ihren Kooperationspartner MAN Support ProfiDrive in Ismaning ihr Projekt: „Grenzüberschreitende Kriminalität im Transportgewerbe“ vor. Zielsetzung ist die Gewinnung anderer Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben, sich im Rahmen der Polizeilichen Kriminalprävention der Thematik grenzüberschreitende Kriminalität zu widmen. Bundesweit und international soll die grenzüberschreitende Schleusungskriminalität noch wirkungsvoller bekämpft werden.

An einem Trainings-LKW können sich die Messebesucher

- anhand von Statistiken und Beispielen über die grenzüberschreitende Kriminalität im Transportgewerbe (Schleusungen) informieren,

- eine Methode kennen lernen, wie die Bundespolizei die Inhalte der Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung, in Bezug auf das Erwerben von Fähigkeiten, der Kriminalität und der Schleusung illegaler Einwanderer vorzubeugen, umsetzt.