Wer hilft Hannes? - ein Medienprojekt für die Schule

Leo Keidel
Polizeipräsidium Aalen
Michael Schladt
Feuerwehr Backnang

Die neue Handy-Generation hat die Mediennutzung der Jugendlichen und Kinder gravierend verändert, teilweise mit erschreckenden Folgen (Stichwort: Happy-slapping). Die Polizeidirektion Waiblingen und die Jugendfeuerwehr Rems-Murr reagierten mit einem Medienpaket für den Schulunterricht zur Gewaltprävention. Und was ist anschaulicher als ein selbst produzierter Film als Medium zur Vermittlung der medialen Probleme? Ergänzt wird der Film durch das Begleitheft zu den rechtlichen Aspekten insbesondere beim Herstellen und Verbreiten von Videos/Fotos mit dem Handy und dem Aufzeigen der Konsequenzen bei einem Rechtsverstoß. Darüber hinaus thematisiert das Programm auch die neue mediale Form des Bullying und des "greedily bystander", der die Gelegenheit nutzt, Filmaufnahmen zu machen und zu verbreiten statt dem Opfer zu helfen. Der Vortrag stellt die theoretischen und praktischen Erkenntnisse nach zwei Schuljahren intensiver Nutzung vor, reflektiert selbstkritisch die wissenschaftliche Evaluation und zeigt die positive schulische Weiterentwicklung des Projekts auf (Schüler als Medienscouts unterrichten selbständig mit dem Medienpaket, neue interaktive Version). Das Programm wurde mehrfach ausgezeichnet, u.a. durch den Hans-Götzelmann-Preis für Streitkultur 2010 und auf dem Europäischen Präventionskongress 2009 sowie dem Criminology Symposium 2010 als best practice project vorgestellt.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/1354

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Mobbing Happy slapping Handy