Individualisierte Mediennutzung - das Ende der Kontrolle? – Eltern-Medien-Trainer im Einsatz

Eva Hanel
Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen
Andrea Urban
Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen

90 von der Landesstelle Jugendschutz ausgebildete Eltern-Medien-Trainer stehen in Niedersachsen für die Informationsarbeit mit Eltern zur Verfügung. 50 Eltern-Medien-Trainer sind darüber hinaus qualifiziert, mit türkischstämmigen Eltern zu arbeiten. Eltern müssen die Medienwelten kennen, in denen sich ihre Kinder souverän bewegen. Riskante Chats, illegale Downloads und die Nutzung von Medien, die für eine höhere Altersstufe freigegeben sind, gehören zum Medienalltag von Kindern. Eltern-Medien-Trainer klären auf und bieten Handlungsmöglichkeiten für die medienpädagogische Erziehung in Familien an.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/1347

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

häusliche Gewalt Medien Jugendschutz