Vom Tarnen und Täuschen - Extremisten, Pädophile und Straftäter in Sozialen Netzen*

Felix Juhl
Silentrunner AG

Das Internet dient nicht nur der Wirtschaft als Standbein, dem Staat als kritische Infrastruktur. Es dient auch Kräften, die Ihre Ziele im Medium Internet für ganz eigene Zwecke nutzen. Oft täuschen diese Gruppen Ihre Aktivitäten mit aussergewöhnlichen Mitteln, entziehen sich der Überwachung oder nutzen Foren und virtuelle Welten für die Verbreitung und Anbahnung Gleichgesinnter.

Der Vortrag zeigt, warum Ermittlungsbehörden bereits heute einen ungleichen Kampf führen und zeigt Wege auf, das eigene Verständnis und die Wahrnehmen so zu ändern, dass man auf mittelfristiger Sicht wieder die Möglichkeit hat, zumindest ein Lagebild der Aktivitäten dieser Randgruppen zu erstellen. Es geht auch um die Möglichkeiten mit heutigen verfügbaren Mitteln, auch anlassunabhängig im Internet zu recherchieren und Gruppenaktivitäten zu erkennen und zu visualisieren.

Die Handlungsempfehlungen am Ende des Vortrages adressieren Realprobleme und bieten organisatorische, technische und wirtschaftliche Ansätze diesen zu begegnen.
Bei den mit * gekennzeichneten Programmteilen handelt es sich um Firmenvorträge und -infostände
sowie Kooperationen mit Wirtschaftsunternehmen.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/1343

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Internetkriminalität Cybercrime