Wirksame Angebote – mehr Verbindlichkeit – gezielte Intervention, Das 10-Säulen-Konzept des Hamburger Senats „Handeln gegen Jugendgewalt“

Monika Becker-Allwörden
Behörde für Inneres
Peter Daschner
Landesschulrat a. D., Koordinator des Senatskonzepts; Hamburg

Im Rahmen eines behördenübergreifenden Konzepts bietet Hamburg seit drei Jahren Maßnahmen zur Bekämpfung von Jugendkriminalität, Jugendgewalt sowie zum Opferschutz an. Dieses Projekt ist in dieser Form und in diesem Umfang bundesweit einmalig.

Der Koordinator des Senatsprogramms, Peter Daschner, und Monika Becker-Allwörden von der Leitstelle des Handlungskonzepts blicken auf drei Jahre Erfahrungen zurück. Neben einem kurzen Überblick über das Gesamtkonzept, werden - ausgehend von den bisherigen Evaluationsergebnissen - eine kritische Bestandsaufnahme und die daraus resultierenden Verbesserungen vorgestellt. Diese Darstellung setzt ihren Fokus insbesondere auf ausgewählte Maßnahmen im Bereich der „Durchsetzung der Schulpflicht“, der „Gewaltprävention im Kindesalter“, der „Gemeinsamen Fallkonferenzen“ und der „Stärkung der Verbindlichkeit erzieherischer Maßnahmen“.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/1341

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.