VOLL BLAU! VOLL COOL?

Ilona Böttger
Fields GmbH

Alkoholkonsum wird in unserer Gesellschaft allgemein akzeptiert und ist fester Bestandteil der Erwachsenenwelt. Jugendliche sagen, dass sie Alkohol gezielt einsetzen, um sich zu entspannen. In vielen Cliquen gilt übermäßiger Alkoholkonsum als Zeichen von Stärke. Aber lässt der Alkohol das mangelnde Selbstvertrauen wirklich vergessen? Wie kann man einen verantwortungsbewussten Umgang mit Alkohol lernen?
Diese und andere Fragen, die Euch im Zusammenhang mit dem Thema Alkohol besonders auf dem Herzen liegen, wollen wir im Rahmen des open space diskutieren und miteinander Antworten finden.
In der Veranstaltung werden Jugendliche, Lehrer/innen und viele andere gemeinsam daran arbeiten
Initiativen bekannt zu machen, die über Alkohol und Alkoholismus aufklären,
jugendgerechte Alternativen zum Alkoholkonsum bei der Freizeitgestaltung aufzuzeigen,
Initiativen zur Alkoholprävention enger zu vernetzen,
neue Sichtweisen, Denkanstöße und Kooperationen zum Thema Alkohol zu entwickeln und sie in Schulen und Jugendzentren hineinzutragen.
Es wird Raum und Zeit geben, über eigene Erfahrungen, Ängste und Sorgen mit anderen ins Gespräch zu kommen.
Es gibt beim open space kein vorgegebenes Programm. Die Teilnehmer/innen selbst sind die Hauptakteure. Festgelegt ist lediglich das Rahmenthema sowie eine zeitliche Struktur der Veranstaltung.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/1284

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.