Gut drauf durch Musik ?! - Sie kann mehr als du denkst!

Prof. Dr. Stefan Koelsch
Freie University Berlin

Ein Grund, weshalb uns Musik so viel Spaß macht, ist, dass Musik soziale Funktionen aktivieren und fördern kann. Z. B. haben wir beim Musikmachen Kontakt mit anderen Menschen (und wir empfinden uns nicht allein, selbst wenn wir nur Musik hören), wir aktivieren unsere "soziale Kognition" (d. h. wir beschäftigen uns z. B. damit, was andere Menschen uns durch die Musik mitteilen möchten), wir empfinden ähnliches wie die Musiker/innen bzw. die Mitspieler/innen, wir kommunizieren über Musik, koordinieren unsere Bewegungen beim Musikmachen oder Tanzen, handeln beim Musikmachen oder beim Tanzen kooperativ, und erfahren, dass sich soziale Bindungen dadurch stärken. Allerdings kann Musik auch als Mittel zur Manipulation und De-Sensibilisierung benutzt werden.

Dieser Vortrag beschreibt den Zusammenhang zwischen Musik und sozialen Funktionen und geht dabei auch darauf ein, wie Musik in unseren Gehirnen verarbeitet wird.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/1273

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.