Kindertagesbetreuung im Ausbau. Quantitative und qualitative Grundlagen frühkindlicher Bildung

Dr. Hans Rudolf Leu
Deutsches Jugendinstitut

Mit dem Ausbau von Angeboten zur Kindertagesbetreuung werden sehr vielfältige und hohe Erwartungen verknüpft. Abgesehen vom Beitrag zur besseren Vereinbarkeit der Erwerbstätigkeit von Eltern mit den Anforderungen der Familie und der Hoffnung auf höhere Geburtenziffern und auf Sicherung von qualifiziertem Humankapital für den Arbeitsmarkt wird damit seit einigen Jahren mit besonderem Nachdruck die Förderung von Prozessen frühkindlicher Bildung erwartet. Diese Förderung soll nicht zuletzt auch zu einer größeren Chancengerechtigkeit für Kinder aus benachteiligten sozialen Kontexten beitragen. In dem Referat wird zunächst der Ausbau der Kindertagesbetreuung in den letzten Jahren und die dafür verwendeten Mittel dargestellt. Sie gelten als Investitionen mit einem zwar erst langfristig wirksamen, dafür aber besonders hohen Ertrag. Dabei geht es sowohl um die quantitative Ausweitung des Angebots der Kindertagesbetreuung als auch um Maßnahmen, die mit Blick auf eine stärkere Förderung von Bildungs- und Lernprozessen im frühkindlichen Bereich unternommen wurden. Vor diesem Hintergrund wird anschließend auf grundlegende Merkmale frühkindlicher Bildungsprozesse und zentrale Voraussetzungen für eine nachhaltige Begleitung und Unterstützung von Bildungsprozessen in diesem Alter eingegangen.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/1114

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.