Workplace Policy – Unternehmen gegen Häusliche Gewalt

Serap Altinisik
TERRE DES FEMMES e.V.
Anne Lenz
TERRE DES FEMMES e.V.

Seit 2007 engagiert sich TERRE DES FEMMES für die Verbreitung der „Workplace Policy“ (WPP), die für eine Selbstverpflichtung von Unternehmen und Behörden gegen Häusliche Gewalt steht. Nach Erhebungen des BMFSFJ erlebt jede vierte Frau in Deutschland Häusliche Gewalt. Diese Zahlen zeigen, dass viele Unternehmen MitarbeiterInnen beschäftigen, die entweder von Gewalt betroffen oder gefährdet sind. Da Unternehmen und Verwaltungen ein erhebliches Interesse daran haben, die Gesundheit ihrer MitarbeiterInnen zu schützen, stellt die WPP somit eine Startegie dar, die diesem Wunsch entspricht. Ziel einer WPP ist es, Unternehmen zu ermutigen, Häusliche Gewalt anzusprechen, erhöhte Aufmerksamkeit für das Thema zu schaffen und die Konsequenzen für den Arbeitsplatz aufzuzeigen. Dies ermöglicht einen neuen Zugang zu den Betroffenen über den Arbeitgeber. Seit 2007 haben sich bereits zwei Bezirksämter und vier Unternehmen in Berlin entschlossen, die WPP umzusetzen. Zurzeit führen wir in Zusammenarbeit mit der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen eine Untersuchung über den bisherigen Stand der Implementierung der WPP in diesen Unternehmen und Ämtern durch. Diese Studie ermöglicht uns zu eruieren, wie die in den Unternehmen eingeführten Maßnahmen im Rahmen der WPP sowohl der Sensibilisierung als auch dem Schutz der MitarbeiterInnen vor Häuslicher Gewalt dienen.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/1095

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.