UPDATE - zielgruppenspezifische Prävention von Computer- und Internetsucht

Kerstin Jüngling
Fachstelle für Suchtprävention im Land Berlin

Bildung: geschieht zunehmend online. Segen oder Fluch?
Prävention: zum Thema moderne Medien hat Schnittstellen zu Jugendkultur, Kommunikations- und sozialen Kompetenzen und kann erfolgreich durch zielgruppenspezifische Vermittlung von Wissen und Handlungskompetenzen wirken.
Zukunft: für die gesunde und selbstbewusste Nutzung differenzierter Online-Bildungs- und Freizeitangebote brauchen junge Menschen, deren Eltern und Pädagog/innen Wissen und Handlungsoptionen im Umgang mit diesen Medien. Die schnelle technische Weiterentwicklung dieses Kommunikationsweges braucht die schnelle Ausbildung adäquater Handlungskompetenzen.

Prof. Dr. Christian Pfeiffer / Kriminologisches Instituts Niedersachsen befragte 2007 / 2008 44.619 Schüler/innen in Deutschland. Ein Ergebnis: 15,8 % der befragten Jungen und 4,3 % der Mädchen nutzen Computer und Internet exzessiv.
Wo verläuft die Grenze zwischen Medienkompetenz und Sucht? Was sind die Vorteile der anonymisierten modernen Kommunikation und wo bleibt die Fähigkeit, real mit Menschen in Kontakt zu treten?
Update – ist eine jugendgerechte Antwort für gefährdete junge Leute.
Update – bildet und unterstützt Eltern und Pädagog/innen, auch im Zusammenhang mit Computern und virtuellen Welten „Durchblick zu haben“ und Verantwortung zu übernehmen.
Update – eine Berliner Kampagne zum bewussten Umgang mit Chancen und Risiken moderner Medien.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/1084

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Internet Prävention Medienkompetenz