PIKITA- Prävention von Häuslicher Gewalt in Kitas

Kinder sind von Gewalt zwischen den Eltern immer direkt und indirekt betroffen. Sie werden Opfer und Zeuge der Gewalt. Häusliche Gewalt stellt eine Kindeswohlgefährdung dar. BORA e.V. entwickelte mit seinem Projekt PiKiTa Bildungsbausteine für die Präventionsarbeit gegen häusliche Gewalt in Kindertagesstätten. Kitas sind einige der wenigen Orte, die engen Kontakt zu Eltern und Kindern haben. Kinder werden gegen häusliche Gewalt gestärkt, ihre Ich- Kompetenz sowie ihre soziale Kompetenz werden gefördert. Dazu führen wir 6 Workshops für Kinder im Vorschulalter durch. Inhalte dieser sind: `Unterschiede und Gemeinsamkeiten machen stark`, ´eigene und fremde Gefühle wahrnehmen`, `gute und schlechte Geheimnisse`, `Dürfen Kinder `Nein-sagen`, `Hilfe holen, helfen und helfen lassen`, `Konflikte gut lösen`. ErzieherInnen werden für das Thema sensibilisiert und erweitern ihre Wissens- und Handlungskompetenz. Dazu findet eine 6 stündige Fortbildung für ErzieherInnen statt. Themen sind: Grundlagen zu häuslicher Gewalt, Kinder und häusliche Gewalt, Rechtliche Grundlagen, Hilfe- und Unterstützungsmöglichkeiten, Selbstreflexion. Für Eltern finden Informationsveranstaltungen statt und ein Elternbrief wird verteilt.
Das Projekt kann auch mit geringfügigen Modifikationen in andere Bundesländer übertragen werden. Die Bildungsbausteine liegen als CD vor und können bei BORA e.V. bestellt werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Gewalt häusliche Gewalt Prävention