PräGe Prävention von häuslicher Gewalt - Konzept für Schulen

Silvia Wallner-Moosreiner
Sozialdienst kath. Frauen Landesstelle Bayern e.V.

PräGe ist ein neues Schulungskonzept zur Prävention von häuslicher Gewalt, das in Schulen eingesetzt werden kann. Mädchen und Jungen sind von häuslicher Gewalt immer mitbetroffen. Für ihre Entwicklung kann dies gravierende Folgen haben. Im Hinblick auf eine effektive Prävention ist es daher notwendig, betroffenen Mädchen und Jungen frühzeitig Unterstützung anzubieten. Dazu eignen sich Angebote außerhalb der Familie, an Orten, an denen sie sich regelmäßig aufhalten. Die Schule ist so ein Ort. Das Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler ab der 7. Klasse in allen Schularten. Ziel des Projektes ist es Jugendliche zu unterstützen sich vor häuslicher Gewalt zu schützen und konfliktlösungsorientierte Verhaltensweisen zu erlernen. Betroffene Schülerinnen und Schüler sollen darüberhinaus Hilfe und Unterstützung erhalten. Inhalt: Zehn ausgewählte Themen decken die verschiedenen fachlichen Fragen im Kontext der häulichen Gewalt ab und sind an der Lebenswelt der Jugendlichen orientiert. Jedes Thema ist in sich abgeschlossen. Fachinformaitonen ergänzen die Ziele und Inhalte der Themen. In einer Methodensammlung finden sich ca. 30 verschiedene Methoden zur Umsetzung der Themen.

verwandte Schlüsselbegriffe

Gewalt Schule häusliche Gewalt Konzept Prävention Methoden