Präsentation des EU-Projekts „Gewaltprävention – Kommunikationstraining und Konfliktlösungsstrategien“

Cornelie Wittsack-Junge
Tages- und Abendschule tas, Köln

Der Vortrag beschäftigt sich mit den Ergebnissen eines EU-Projekts zur Gewaltprävention, das von vier Schulen der zweiten Chance und zwei weiteren Partnereinrichtungen aus fünf europäischen Ländern getragen wurde.
Zielgruppen dieses transnationalen Projekts sind einerseits pädagogische Fachkräfte und an­dererseits benachteiligte Jugendliche zwischen 16 und 25 Jahren, häufig mit Migrationshin­tergrund, ohne Schulabschluss und ohne Berufsausbildung.
Gewalt – besonders unter Jugendlichen – ist als Phänomen in den Blickpunkt der Öffentlich­keit gerückt. Zu berücksichtigen ist, dass Gewalt bei Jugendlichen häufig deren Lebenssitua­tion und soziales Umfeld widerspiegelt. Weiterhin ist zu berücksichtigen, dass viele der Ju­gendlichen Gewalterfahrungen haben – als Täter und/ oder Opfer.
Das Ziel des im Projekt entwickelten teilnehmer- und handlungsorientierten Präventionskon­zepts besteht darin, sozialisations- und umweltbedingte Schwachpunkte in der Kommuni­kationskompetenz der Jugendlichen zu verbessern und Konfliktlösungsstrategien einzuüben, um so zur Entschärfung des Konfliktpotenzials dieser Zielgruppe beizutragen. Gleichzeitig werden dem pädagogischen Fachpersonal über ein Handbuch entsprechende Trainingspro­gramme und –Materialien zur Verfügung gestellt.

Zitation

Bitte beziehen Sie sich beim Zitieren dieses Dokumentes immer auf folgende URL:http://www.praeventionstag.de/dokumentation.cms/104

Hinweis zum Urheberrecht:

Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das Urheberrechtsgesetz (UrhG).
Insbesondere gilt: Einzelne Vervielfältigungen, z.B. Kopien und Ausdrucke, dürfen nur zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch angefertigt werden (Paragraph 53 Urheberrecht). Die Herstellung und Verbreitung von weiteren Reproduktionen ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers gestattet.
Der Benutzer ist für die Einhaltung der Rechtsvorschriften selbst verantwortlich und kann bei Mißbrauch haftbar gemacht werden.

verwandte Schlüsselbegriffe

Jugend Migration Gewalt Schule Gewaltprävention Opfer Täter Problemlösung Ziel Kommunikation EU-Projekt Länder Partner Training Jugendliche Konflikt