Deutschsprachige Publikationen

Prävention und Freiheit. Zur Notwendigkeit eines Ethik-Diskurses.

Prävention und Freiheit. Zur Notwendigkeit eines Ethik-Diskurses.
Ausgewählte Beiträge des 21. Deutschen Präventionstages 2016

Herausgegeben von Erich Marks und Wiebke Steffen

Mit Beiträgen von:
Regina Ammicht Quinn, Dirk Baier, Tillmann Bartsch, Andreas Baur-Ahrens, Peter Bescherer, Sylwia Buzas, Marc Coester, Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bettina Doering, Arne Dreißigacker, Friedrich Gabel, Brigitte Gans, Thomas Görgen, Jessica Heesen, Thomas Hestermann, Belinda Hoffmann, Sally Hohnstein, Sabrina Hoops, Christian Issmer, Anne Kaplan, Leo Keidel, Hans-Jürgen Kerner, Daniel Köhler, Eva Kühne- Hörmann, Marco Krüger, Cheonhyun Lee, Matthias Leese, Olaf Lobermeier, Erich Marks, Karla Marks, Tobias Matzner, Adelina Michalk, Harkmo Daniel Park, Isabell Plich, Stefanie Roos, Stefan Saß, Lara Schartau, Laura Schlachzig, Lisa Schneider, Tillmann Schulze, Wiebke Steffen, Jost Stellmacher, Rainer Strobl, Anabel Taefi, Jan Tölle, Ulrich Wagner, Daniel Wagner, Gina Rosa Wollinger

Broschiert 508 Seiten
Verlag Forum Verlag Godesberg GmbH 2017
Sprache Deutsch
Größe 21 x 15 x 2,6 cm
ISBN 978-3-942865-71-5 (Printausgabe)
  978-3-942865-72-2 (eBook)


Index

DPT, German Congress on Crime Prevention and Congress Partners