13.06.2017

Die Jugendmigrationsdienste (JMD) präsentieren sich auf dem 22. Deutschen Präventionstag Hannover

BONN/HANNOVER Am 19. und 20. Juni findet in Hannover der 22. Deutsche Präventionstag statt. Die Schirmherrschaft hat Ministerpräsident Stephan Weil übernommen.

Der Deutsche Präventionstag ist der größte europäische Kongress zum Thema Präventionsarbeit.  Es werden mehrere tausend Gäste erwartet, haupt- oder ehrenamtlich tätige Verantwortungsträger aus Praxis, Forschung und Politik.

Eine große Anzahl der angebotenen Vorträge und Veranstaltungen widmet sich dem diesjährigen Schwerpunktthema „Prävention & Integration“. Wie kann Integration gelingen? Welchen Beitrag kann Prävention (tatsächlich) leisten?  

Die Jugendmigrationsdienste (JMD) sind mit einem eigenen Stand bei dem Kongress vertreten.  Praktikerinnen und Praktikern informieren über ihre vielfältigen Beratungsangebote für junge Menschen mit Migrationshintergrund. Denn Integrationsarbeit ist Präventionsarbeit!

Bundesweit stehen die Mitarbeitenden der rund 460 JMD vor Ort für alle Fragen rund um das Thema Integration bereit. Junge Menschen mit Migrationshintergrund werden bei ihrem Integrationsprozess in Deutschland umfassend begleitet. Individuelle Unterstützung, Gruppen- und Bildungsangebote sowie eine intensive Vernetzung in Schule und Ausbildungsbetriebe zählen zu den wesentlichen Aufgaben der Jugendmigrationsdienste.

Anders? – cool!

Neben dem Stand der Jugendmigrationsdienste, wird auch die Wanderausstellung „anders? – cool!“ präsentiert. Sie bietet einen intensiven Einblick in die Lebenswelten von jungen Menschen mit Migrationshintergrund. Gleichzeitig werden die Beratungsangebote der Jugendmigrationsdienste (JMD) aufgezeigt. Interaktive Elemente und authentische Interviews  laden zum Austausch ein. Kontakt zueinander finden, Aufeinander zugehen, Gemeinsamkeiten entdecken und Vorurteile zu hinterfragen sind ihre Ziele. Die Ausstellung trägt zu einer positiven Auseinandersetzung mit dem Thema „Integration junger Menschen“ bei. Präsentiert wird die Wanderausstellung von den Jugendmigrationsdiensten im 1.OG des HCC Hauptfoyers.

Das Programm Jugendmigrationsdienste wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ).

Nähere Informationen finden Sie unter www.jugendmigrationsdienste.de und unter www.praeventionstag.de.

Selbstverständlich können Sie auch persönlich in Hannover dabei sein und über den 22. Deutschen Präventionstag und die Jugendmigrationsdienste berichten. Sie finden uns in der Eilenriedenhalle A, Stand-Nr. 2014 (Ostfoyer). Bitte akkreditieren Sie sich unter www.praeventionstag.de