01.06.2015

Die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten, Abteilung Frauen, präsentiert sich auf dem 20. Deutschen Präventionstag in Frankfurt am Main

OSTFILDERN/FRANKFURT Am 8. und 9. Juni findet in Frankfurt am Main der 20. Deutsche Präventionstag statt. Der Deutsche Präventionstag ist der größte europäische Kongress speziell für das Arbeitsgebiet der Kriminalprävention sowie angrenzender Präventionsbereiche.

Die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten, Abteilung Frauen ist im Messe-Forum, Ebene Areal, Nummer 124 mit einem eigenen Stand bei dem Kongress vertreten.

Die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten, Abteilung Frauen, tritt gemeinsam mit der Entwicklungshilfeorganisation ADRA Deutschland e.V. lokal und weltweit gegen jegliche Form von Gewalt ein. Dabei werden in Deutschland verschiedene Projekte unterstützt und gefördert. Unter anderem setzen wir uns für folgende Projekte ein:

  • ENDitNOW - Sag nein zur Gewalt gegen Frauen und Mädchen;
  • Hilfe und Beratung für Missbrauchsopfer;
  • Stärkung des Selbstwertes bei Mädchen und Frauen um  nicht in die Missbrauchsfalle zu geraten;
  • Genitalverstümmelung bei Frauen (auch in Deutschland) und Rückbildungs-OP;
  • Hilfe für obdachlose Frauen - Frauenhaus.

Jeder Einzelne ist dazu aufgerufen hinzusehen, das Schweigen zu brechen, nach Lösungswegen zu suchen und sich für die Beendigung von körperlichem, seelischem und sexuellem Missbrauch einzusetzen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.enditnow.de und www.sexueller-gewalt-begegnen.de, sowie unter www.praeventionstag.de