27.05.2015

Frühe Prävention gegen Sucht und Gewalt rechnet sich

Papilio auf dem Deutschen Präventionstag in Frankfurt/Main (Ebene Areal, Stand 101)

Augsburg/Frankfurt/Main, 11. Mai 2015. Das Sucht- und Gewaltpräventionsprogramm Papilio wird am 8. und 9. Juni auf dem 20. Deutschen Präventionstag im Congress Center Messe Frankfurt am Main auf der Ebene Areal am Stand 101 präsentiert. Das Programm setzt bereits im Kindergarten an. Es steigert nachweislich die sozial-emotionalen Kompetenzen bei Kindern, reduziert erste Verhaltensauffälligkeiten und beugt dadurch Sucht- und Gewaltentwicklungen im Jugendalter vor.

„Prävention rechnet sich. Zur Ökonomie der Kriminalprävention" lautet das Motto des 20. Deutschen Präventionstags, der dieses Jahr am 8./9. Juni in Frankfurt am Main stattfindet. Er ist der größte europäische Kongress speziell für das Arbeitsgebiet der Kriminalprävention sowie angrenzender Präventionsbereiche. Dem diesjährigen  Schwerpunktthema ließe sich im Sinne von Papilio noch das Wort „frühe“ hinzufügen. „Nur wenn man frühzeitig die psychosoziale Gesundheit von Kindern stärkt, wirkt Prävention gegen Sucht und Gewalt auch nachhaltig. Und dann rechnet sich Prävention auch“, erklärt Heidrun Mayer, geschäftsführende erste Vorsitzende von Papilio e.V. 

Papilio setzt bereits im Kindergarten an, weil Kinder in diesem Alter die sozial-emotionalen Kompetenzen erwerben, die sie vor der späteren Entwicklung von Sucht und Gewalt schützen. Mit Papilio erlernen die Kinder diese Basiskompetenzen spielerisch im frühen Kindesalter. Sie gelten auch als Schutzfaktoren vor problematischen Entwicklungen. Das Programm wurde vor mehr als zehn Jahren auf wissenschaftlicher Grundlage entwickelt. Inzwischen ist Papilio in zwölf Bundesländern eingeführt, mehr als 5.800 pädagogische Fachkräfte haben sich in dem Programm fortbilden lassen – sie erreichen bundesweit mehr als 117.000 Kinder.

Infos zum Präventionstag: http://www.praeventionstag.de/nano.cms/20-dpt-startseite
Infos zu Papilio: www.papilio.de

Pressekontakt:
Annika Jungclaus, Tel. 0821 4480 3297, E-Mail: annika.jungclaus@papilio.de
Andrea Finkel, Tel. 0821 24 26 302-23, E-Mail: medien@papilio.de

Papilio e.V.
www.papilio.de
1. Vorsitzende: Heidrun Mayer
Ulmer Str.94, 86156 Augsburg, Amtsgericht Augsburg Vereinsregister VR 200829