08.05.2014

Die Ortspolizeibehörde Bremerhaven präsentiert die Projekte „Gemeinsam Wachsam“ und „Crash Kurs Küste“ auf dem 19. Deutschen Präventionstag in Karlsru

BREMERHAVEN/KARLSRUHE. Am 12. Und 13. Mai 2014 findet in Karlsruhe der 19. Deutsche Präventionstag statt. Der Deutsche Präventionstag ist der größte europäische Kongress speziell für das Arbeitsgebiet der Kriminalprävention sowie angrenzender Präventionsbereiche. Die Schirmherrschaft hat Herr Ministerpräsident Winfried Kretschmann übernommen.

Schwerpunktmäßig wird sich der Kongress in diesem Jahr mit dem Thema „Prävention braucht Praxis, Politik und Wissenschaft“ befassen. Insgesamt werden sowohl zum Schwerpunktthema als auch zu weiteren aktuellen Themen der Prävention rund 200 Vorträge angeboten. Kongressbegleitend präsentieren sich ca. 250 Fachorganisationen mit Ausstellungen, auf der DPT-Bühne und im Filmforum.

Die Ortspolizeibehörde Bremerhaven als letzte kommunale Polizei Deutschlands ist mit einem eigenen Stand bei dem Kongress vertreten und präsentiert die Projekte „Gemeinsam Wachsam“ aus dem Bereich der Kriminalprävention sowie „Crash Kurs Küste“ aus dem Bereich der Verkehrsprävention.

Die Aktion „Gemeinsam Wachsam“ ist eine Reaktion auf die hohe Belastung der Stadt Bremerhaven im Bereich des Wohnungseinbruchdiebstahls. Zentraler Mittelpunkt des Projektes ist die „aufsuchende Polizeiarbeit“, der Kontakt und die Beratung des Bürgers vor Ort. Die Aktion, bei der Polizei-Auszubildende zur Unterstützung eingesetzt wurden, hat in der Bevölkerung der Stadt eine sehr hohe Zustimmung erfahren. Das Projekt wurde im bundeslandübergreifenden Einsatz (Bremen-Niedersachsen) fortgeführt und stieß dabei ebenso auf eine positive Resonanz.

Das Projekt „Crash Kurs Küste“ ist eine Fortführung des Grundkonzeptes „Crash Kurs“ aus dem Bundesland Nordrhein Westfalen. Diese Verkehrs-Präventionsaktion richtet sich an die Zielgruppe der jungen Erwachsenen, also Fahrzeugführer, die erst über sehr wenig Fahrpraxis verfügen und aufgrund der Auswertung der Unfallstatistik überdurchschnittlich oft an Verkehrsunfällen beteiligt sind. Diese Aktion führte bei der Zielgruppe, insbesondere durch die dafür speziell ausgesuchten Örtlichkeiten, zu einer
sehr starken Emotionalität.

Nähere Informationen finden Sie unter www.polizei.bremerhaven.de
und unter www.praeventionstag.de.

Selbstverständlich können Sie auch persönlich in Karlsruhe dabei sein und über den 19. Deutschen Präventionstag und die beiden Projekte berichten. Bitte akkreditieren Sie sich unter www.praeventionstag.de. Sie finden uns am Stand 155, wir freuen uns auf Sie!