17.04.2013

Einladung zum Pressefrühstück, 22. April, 9:45 Uhr

HANNOVER/BIELEFELD. Am 22. und 23. April findet in Bielefeld der 18. Deutsche Präventionstag statt. Der Deutsche Präventionstag ist der größte europäische Kongress speziell für das Arbeitsgebiet der Kriminalprävention sowie angrenzender Präventionsbereiche. Die Schirm-herrschaft hat Frau Ministerpräsidentin Hannelore Kraft übernommen.

Das diesjährige Schwerpunktthema lautet „Mehr Prävention – weniger Opfer“. „Überrascht hat mich in Anbetracht der immer wieder beschworenen ‚Renaissance des Verbrechensopfers‘, dass wir nach einem ‚Vierteljahrhundert Opferzuwendung in Gesellschaft, Strafrechtspflege und Wissenschaft‘ über so wenig gesichertes Wissen zu Opferwerdung, Viktimisierungsfolgen, Opfer-wünschen und Opferbedürfnissen verfügen“, so Dr. Wiebke Steffen, die im Auftrag des Deutschen Präventionstages ein wissenschaftliches Gutachten zum diesjährigen Schwerpunktthema erstellt hat (abrufbar unter www.praeventionstag.de).

Sie möchten mehr wissen über den Deutschen Präventionstag, den Kongress am 22. und 23. April und über das Gutachten?

Wir laden Sie herzlich ein, mit uns zu frühstücken:

 

Am 22. April 2013, 9:45 bis 10:30 Uhr
Bielefelder Hof - Raum Brandenburg
Am Bahnhof 3, 33602 Bielefeld.

Es erwarten Sie:

 

  • Ralf Jäger, Minister für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen
  • Erich Marks, Geschäftsführer des Deutschen Präventionstages
  • Prof. Dr. Hans-Jürgen Kerner, Deutsche Stiftung für Verbrechensverhütung und Straffälligenhilfe
  • Dr. Wiebke Steffen, Gutachterin des Deutschen Präventionstages

 

Bitte akkreditieren Sie sich unter www.praeventionstag.de. Wir freuen uns auf Sie!