18.05.2011

Mehr Recht und Ordnung! – oder doch lieber weniger Kriminalität?

Buch des kanadischen Kriminologen Professor Dr. Irvin Waller jetzt auch in Deutschland erschienen

HANNOVER. Pünktlich zum 16. Deutschen Präventionstag am 30./ 31. Mai in Oldenburg ist jetzt das international viel beachtete Buch „Less Law, More Order“ des kanadischen Kriminologen Professor Dr. Irvin Waller auch in Deutschland erschienen.

Noch immer ist die Vorstellung, dass sich mit Polizei und Justiz die Kriminalität zurückdrängen lässt, weit verbreitet – je mehr, desto besser: Mehr Recht und Ordnung. Irvin Waller zeigt in seinem Buch „Less Law, More Order“ auf, dass dies ein Trugschluss ist: Eine härtere und insbesondere eine falsch ausgerichtete Kriminalpolitik führt keineswegs immer zu weniger Kriminalität. Manchmal führt sie im Gegenteil sogar zu mehr Kriminalität, immer aber ist sie mit exorbitanten Kosten verbunden. Bereits heute existiert das Wissen, um die Zahl der Verbrechensopfer um mehr als die Hälfte zu verringern. Irvin Waller macht dieses Wissen für Bürgermeister, Gesetzgeber und Steuerzahler zugänglich: Er illustriert trockene Forschungsergebnisse mit Beispielen erfolgreicher Präventionsprogramme.

Irvin Waller ist Professor für Kriminologie an der Universität von Ottawa und Vizepräsident der International Organization for Victim Assistance. Er war Mitbegründer und erster Direktor des International Centre for the Prevention of Crime in Montreal und hat in mehr als 40 Ländern Regierungen in Fragen der Kriminalprävention und des Opferschutzes beraten.

Sein Titel „Mehr Recht und Ordnung! – oder doch lieber weniger Kriminalität?“ ist im Forum Verlag Godesberg erschienen (ISBN 978-3-936999-92-1).