Dr. Andreas Armborst

Dr. Andreas Armborst

Institution:
Nationales Zentrum für Kriminalprävention (NZK)
Funktion:
Leiter Nationales Zentrum KrimPräv (NZK)
Anschrift:
Graurheindorfer Straße 198
53117 Bonn
in Nordrhein-Westfalen
Vita:

Seit Januar 2016 ist Andreas Armborst Leiter des Nationalen Zentrum für Kriminalprävention (NZK). Zuvor war er Marie Curie Fellow an der University of Leeds (GB), wo er ein Forschungsprojekt zum langfristigen Wandel der dschihadistischen Ideologie durchführte. Seine Arbeitsschwerpunkte liegen im Bereich der Terrorismus- und Sicherheitsforschung, Kriminologie, und Methoden der empirischen Sozialforschung. Dr. Armborst arbeitete als wissenschaftlicher Mitarbeiter für Forschungsprojekte der Deutschen Forschungsgesellschaft (DFG), der Europäischen Kommission (EC), des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF), und als Dozent im Masterstudiengang Internationale Kriminologie an der Universität Hamburg. Als Praktikant arbeitete er bei der Forschungsstelle Extremismus Terrorismus (FTE) am BKA, bei der Polizei Hamburg ZD62 (Sachgebiet Rauschgift), und bei der Nebraska Crime Commission (USA). 2011 promovierte er (Dr. phil.) am Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Strafrecht in Freiburg mit der Dissertationsschrift, Jihadi Violence. A study of al-Qaeda's media (Duncker & Humblot, 2013).