Prof. Dr. Dr. Klaus M. Beier

Prof. Dr. Dr. Klaus M. Beier

Institution:
Charité - Universitätsmedizin Berlin
Funktion:
Institutsdirektor
Anschrift:
Luisenstraße 57
10117 Berlin
in Berlin
Telefon:
030 450 529 302
Vita:

Prof. Dr. med. Dr. phil. Klaus M. Beier, geb. 1961, Studium der Medizin (ab 1979) und der Philosophie (ab 1980) an der Freien Universität Berlin. Ab 1988 wissenschaftlicher Assistent, ab 1994 Privatdozent für Sexualmedizin am Klinikum der Universität Kiel. Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychoanalytiker. Seit 1996 Leiter des neu eingerichteten Instituts für Sexualwissenschaft und Sexualmedizin der Charité - Universitätsmedizin Berlin (mit angeschlossener Hochschulambulanz). Seit 2005 dort Etablierung des Forschungsprojekts „Prävention von sexuellem Kindesmissbrauch im Dunkelfeld“ mit nachfolgend bundesweitem Ausbau (vgl. www.kein-taeter-werden.de) und seit 2014 in Berlin einer Ausweitung auch auf Jugendliche (www.du-traeumst-von-ihnen.de) sowie seit 2017 Etablierung eines Selbst-Management-Tools online auf Deutsch und Englisch mit internationaler Inanspruchnahme in mittlerweile 60 Ländern (www.troubled-desire.com). Jahrzehntelange gutachterliche Tätigkeit zur Schuldfähigkeit und Prognose von Sexualstraftätern. An der Charité ist Prof. Beier zuständig für das Modul „Sexualität und endokrines System“, das alle Medizin-Studierenden der Charité durchlaufen müssen, und leitet die curriculare Weiterbildung für die Zusatzbezeichnung Sexualmedizin (Ärztekammer Berlin).