09.06.2019

Aktuelles aus Arbeitsbereichen der Prävention (97)

  • Bundeszentrale für politische Bildung (bpb)
    Prävention wofür? Demokratieverständnisse in politischer Bildung und sozialer Arbeit. Die Fachtagung findet am 24. und 25. September in Frankfurt am Main statt. Die Fachtagung soll zur Reflexion des Berufsverständnisses in politischer Bildung, sozialer Arbeit und anderen Fachgebieten der Prävention beitragen.

  • Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe (BAGW)
    27. Juni 2019 (Darmstadt) 12. bundesweite Präventionstagung der BAGW "Verhinderung des Wohnungsverlustes ist die beste Hilfe“. Ziel dieser Tagung ist es, für präventive Maßnahmen zur Verhinderung von Wohnungsverlusten zu werben, gute Modelle vorzustellen und die Kooperation zwischen den Akteuren Kommune, Wohnungswirtschaft, private Vermieter und freie Träger der Wohnungslosenhilfe zu verbessern. Dabei ist der Blick nicht nur auf die Großstädte gerichtet, sondern auch explizit auf den ländlichen Raum.

  • Bundeskriminalamt (BKA)
    La­ge­bild „An­grif­fe auf Geld­au­to­ma­ten 2018“. Gestohlen, aufgehebelt, gesprengt oder technisch manipuliert – die Angriffe auf Geldautomaten erfolgten auch 2018 auf sehr unterschiedliche Weise. Einen Anstieg um etwa 18 Prozent auf rund 590 Taten registrierte die deutsche Polizei in Fällen des besonders schweren Diebstahls von und aus Geldautomaten – den sogenannten physischen Angriffen.

  • Bundesverband für Wohnen und Stadtentwicklung (vhw)
    Stadtteilmütterarbeit stärkt den Zusammenhalt im Kiez. Integration gestaltet sich als ein mittel- und langfristiger Prozess des Miteinanders vor Ort. Zugänge und ein Aufeinanderzugehen sind für den Erfolg dabei entscheidende Faktoren. Seit 15 Jahren engagieren sich – überwiegend Frauen – in kommunalen Stadtteilmütter-, Lotsinnen- und Mittlerinnenprojekten, um Ankommenden und Angekommenen den Zugang zu öffentlichen oder privaten Beratungs- und Hilfeleistungen zu erleichtern und gleichzeitig bei Mitarbeitenden in Behörden, Quartiers-, Bildungs- und Sozialeinrichtungen ein Bewusstsein für die Lebenswelten und Bedürfnisse von Migrantinnen zu schaffen. Der vhw-Bericht zu den Stadtteilmütterprojekten betrachtet die sozialintegrativen Effekte von zwei Projekten in Berlin-Neukölln und Dortmund.

Ein Service des deutschen Präventionstages.
www.praeventionstag.de


Weitere News zum Thema „Aktuelles“