09.01.2019

Fachtagung Sicherheit im öffentlichen Raum

Sicherheit ist im Grundsatz eine staatliche Aufgabe, in der öffentlichen Diskussion sind aber die Städte und Gemeinden die ersten Ansprechpartner, wenn es um Missstände geht. Die Landschaft der sicherheitspolitischen Akteure hat sich in den vergangenen Jahren sehr ausdifferenziert. Neben den öffentlichen Einrichtungen und der Verwaltung, den Strafverfolgungs- und Justizbehörden, leisten heute auch private Sicherheitsdienstleister sowie zivilgesellschaftliche Initiativen, Vereine und Institutionen wichtige Beiträge zur urbanen Sicherheit. Vor Ort arbeiten Polizei und Kommunen meist arbeitsteilig, eng und gut zusammen. Dennoch stellt sich bei den sich schnell weiterentwickelnden Herausforderungen in der Gewährleistung der Sicherheit in den Kommunen immer wieder die Frage nach der Zuständigkeit und der Rolle der verschiedenen Akteure. 

Die gemeinsame Fachtagung der Deutschen Hochschule der Polizei (DHPol) und des Deutsch-Europäischen Forums Urbane Sicherheit (DEFUS) will zum einen das Themenfeld Sicherheit im öffentlichen Raum beleuchten. Im Verlauf der Veranstaltung sollen die unterschiedlichen Perspektiven der Polizei und der Kommune und das gegenseitige Rollenverständnisse gemeinsam diskutiert werden sowie Optionen für den Umgang mit den aktuellen Herausforderungen der Sicherheit im öffentlichen Raum erarbeitet werden. Die Veranstaltung findet am 29. und 30. Januar in Münster-Hiltrup statt. Anmeldeschluss ist der 14. Januar 2019. 

Programm und Anmeldung

Ein Service des deutschen Präventionstages.
www.praeventionstag.de


Weitere News zum Thema „Präventions-Events“